Preclinical Spinal Cord Injury Knowledge-Base

PSINK

Wissensdatenbank zu präklinischer Forschung an Rückenmarksverletzung: Das Ziel dieses Projektes ist die Entwicklung eines interaktiven Informationssystems zur Unterstützung der Translation präklinischer Erkenntnisse der Forschung an Rückenmarksverletzung in klinische Studien.

Große Mengen unstrukturierter Daten über Resultate präklinischer Forschung wie sie in natürlichsprachlichen Texten vorliegen werden automatisiert verarbeitet und in eine Datenbank überführt. Dieses ermöglicht Kuratoren oder Wissenschaftlern eine objektive Einschätzung des zu erwartenden Therapieerfolges bei einer Translation in den Menschen und unterstützt eine kostengünstige Meta-Analyse aller publizierten Studien, so dass mit minimalen Ressourcen und Zeitaufwand Empfehlungen für vielversprechende klinische Studien entwickelt werden können. Der Arbeitsprozess wird in Zukunft auch auf andere Indikationen erweitert und angepasst durch die Einrichtung eines interaktiven Zyklus, der die Interaktion mit menschlichen Experten optimiert.

 

 

zur PSINK-Website

Spinal Cord Injury Ontology

SCIO

Das CNR entwickelte in Zusammenarbeit mit dem CITEC in Bielefeld eine umfassende Ontologie zur Beschreibung präklinischer Forschung auf dem Gebiet der Rückenmarksverletzung und Therapieanwendung.

Diese Ontologie steht im Bioportal und auf der Ontologie-Plattform Webprotege frei zur Verfügung:

 

zum Bioportal

zur Ontologie-Plattform